Modellgeschichte:

1970   Oktober:  Erste Vorstellung auf dem Pariser Autosalon. GS mit 1015 cm³ und 54 PS in den Ausstattungen Confort und Club.
1971   Februar:  Auf Wunsch Halbautomatik.   April:  Club Modelle mit Bremsbelagsverschleißkontrolle vorne.   Juli:  Entlüftung im Tankdeckel entfällt, nun Tankentlüftung mit Ausgleichsbehälter oberhalb des Kofferraumdeckels.   August: Thermostatgesteuerte Klappe für Ansaugluftvorwärmung.   September:  Einführung GS Break.  Förderleistung der Ölpumpe erhöht.  Schwallblech in der Ölwanne.  Zündkabel mit höherem Widerstand.  Auspuff geändert.  Verstärkte Bremsbeläge.   Oktober:  Jetzt Gradeinteilung für Zündverstellung am Motorblock.   Dezember:  Stabilisatorwiderlager verstärkt.      
1972   Januar:  Hinterradbremsenspritzschutzblech.  Rückwärtsgangsperre neu.   Februar:  Ausgleichsbehälter der Tankentlüftung in den Radkasten verlegt.  Benzinfilter zwischen Tank und Benzinpumpe.  Heizbare Heckscheibe serienmäßig.   März:  Änderung der Höhenverstellung an den Höhenkorrekturventilen.   Juni:  Zylinderkopf geändert.  Jetzt Zündkerzen mit Langgewinde.   September:  Einführung des GS mit 1220 cm³.  Ausstattungen Confort und Club sowie Halbautomatik und Tageskilometerzähler nur noch bei GS 1220 lieferbar.  Jetzt Armlehnen bei allen Modellen an den Vordertüren.  Armaturenbrettabdeckung geändert. Dreipunktsicherheitsgurte serienmäßig.  Aschenbecher in den hinteren Armlehnen.  Getriebegehäuse durch Rippen verstärkt und andere Untersetzung des 2.Ganges. Handbremsbeläge von  7 auf 11 cm² vergrößert.  Zur Einhaltung der Abgasvorschriften wurde der Motor in folgenden Teilen geändert: Gemischvorwärmung durch heiße Abgase ersetzt die Gemischvorwärmung durch das Motoröl.  Neue Vergaser "Weber 30 DGS 50-00" und "Solex28 CIC 2 CIT 137".  Verteiler mit veränderten Zündverstellkurven.   November:  Größere Beläge der Hinterradbremsen.  Staubmanschetten der Federzylinder mit LHM gefüllt.
1973   Januar:  Federkugeldruck von 50 auf 55 bar erhöht.   Februar:  GS 1015 erhält gleiche Vorderradbremse wie GS1220.   März:  Hauptspeicherdruck von 40 auf 62 bar erhöht, und Schaltdruck des Warnlampengebers von 60-80 bar auf 75-95 bar erhöht.
1974   Januar:  Als Sparmodell wird der GS Special mit 1015 cm³ Motor eingeführt.  Der Drehzahlmesser entfällt bei diesem Modell.   September:  Einführung GSX mit 1015 cm³.  Die besonderen Ausstattungsmerkmale : -Rundinstrumente, -Integralsitze, -mattschwarze Fenstereinfassungen und andere Radnabenblenden.  Als Luxusmodell wird der GS Pallas neu angeboten.  Der GS Pallas hat einen luxuriösen Innenraum, zusätzliche Zierleisten, und Vollradkappen aus Nirosta.  Stahlschiebedach serienmäßig bei Club und Pallas.  Bei allen Modellen Abschleppösen vorn und hinten, geänderte Mittelkonsole und Schalthebellagerung, verbesserte Sitze, ein Kaltluftgebläse, neuer Luftfilter, anders dimensionierter Hydraulikvorratsbehälter, und veränderte Silentblöcke zwischen hinterem Fahrschemel und Karosserie.  Die Tankablaßschraube fällt weg.   Dezember:  Der 1015 cm³ Motor erhält selbe Schwungscheibe und Kupplungsglocke wie der 1220 cm³ Motor.
1975   Januar:  Innere vordere Radkästen geschweißt statt geschraubt.   Mai:  Neues Modell: GSX2 mit 1220 cm³ Motor und durch veränderten Zylinderkopf auf 63 PS erhöhte Leistung.  Die Ausstattung des GSX2, ist mit der des GSX identisch.   Juli:  GS Special Break wird nicht mehr angeboten.  Elektromagnetische Hörner werden durch Hochfrequenzhupe ersetzt.
1976   September:  Alle Modelle mit geändertem Bug und Heck, Rundinstrumenten, und Automatikgurten.  Bei GS mit Halbautomatik steht jetzt C-matic auf der Heckklappe.
1977    Oktober:  1130 cm³ Motor mit 55 PS ersetzt den 1015 cm³ Motor.  GS Special mit serienmäßigen Kopfstützen und Ablagefächern in den Türen.   GSX mit geänderter Getriebeabstufung.  GS Club erhält umklappbare Rückbanklehne.
1978   Juli:  Citroën führt 5 Jahres-Garantie gegen Korrosion ein.  Schwarz-Rot lackiertes Sondermodell Basalte mit 1220 cm³-Motor und umfangreicher Ausstattung.   September:  Bei allen GS neue Getriebesynchronisierung, stärkerer Anlasser (1,3 statt 0,8 PS), und tiefer gesetzte Befestigungspunkte der vorderen Sicherheitsgurte.  Der GSX2 wird durch den GSX3 (nicht in Deutschland erhältlich) mit 1299 cm³-Motor und 65 PS abgelöst.  Geänderte Radblenden - sonst GSX2 Ausstattung.
1979   September:  GS Club, GS Pallas und GS Break werden durch entsprechende GSA -Versionen ersetzt. Die wesentlichen Änderungen gegenüber dem GS sind die große Heckklappe, Kunststoffstoßstangen, der 1300 cm³-Motor mit 65 PS, und ein neues Armaturenbrett mit Lupentacho und Bedienungssatelliten. GSX entfällt, GS Special bleibt im Programm, und GS Special Break wird wieder eingeführt.
1980   März:  Zweimillionster Citroën GS.   September:  GS Special (-Break) wird durch den GSA Special (-Break) mit 1130 cm³-Motor und 57 PS ersetzt.     
1981   August:  Der 1300 cm³-Motor wurde überarbeitet und besitzt jetzt einen neuen Vergaser, geänderte Nockenwellen und Transistorzündung.  GSA Special bekommt jetzt auch den 1300 cm³-Motor.
1982   April:  Sondermodell GSA Tuner (nicht in Deutschland erhältlich) wird eingeführt (ca. 1500 Stück).  September:  GSA Club entfällt und wird durch den X1 ersetzt. Bei allen Modellen Instrumente und Scheibenwischanlage verbessert.
1983   September:  GSA X3 und Club Break entfallen, C-Matic nicht mehr lieferbar. Produktion in Frankreich wird eingestellt.  Ende 1983:  Sondermodell GSA Break Cottage (nicht in Deutschland erhältlich) wird eingeführt (ca. 1850 Stück).
1984   Ende 1984:  Sondermodell GSA Chic (nicht in Deutschland erhältlich) wird eingeführt (ca. 1200 Stück).
1985   Juni:  Nur noch GSA Special (-Break) erhältlich.
1986   Anfang 1986:  Produktion des GSA in Spanien wird eingestellt.                        
1990   Mitte 1990:  Produktion des GSA in Indonesien wird eingestellt.
Übersicht Prospekte Bedienungsanleitungen  GSA (exDDR) Register GS/A-Modelle
Modellgeschichte GS-Prospekte Reparaturanleitungen  GSA - Freunde Bildergalerie
technische Verwandte GSA - Prospekte Zeitschriftenwerbung der GSA in der DDR Links
Birotor Citroen-Prospekte mit GS/A andere Citroen-Prospekte meine GSA´s Mail
überarbeitet am:  04.08.2006